Unser Röster aus Holland, der Mercedes unter den Trommelröstern: ein Giesen W15. Mit ihm können wir pro Charge bis zu 15 kg köstlichsten Röstkaffee herstellen.
Unser Röster aus Holland, der Mercedes unter den Trommelröstern: ein Giesen W15. Mit ihm können wir pro Charge bis zu 15 kg köstlichsten Röstkaffee herstellen.
Immer am Montag kommt die Lieferung Rohkaffe aus dem Hamburger Hafen
Immer am Montag kommt die Lieferung Rohkaffe aus dem Hamburger Hafen

Wie man Röster wird


Den Beruf Röster zu erlernen, dafür gibt es nicht mehr so viele Möglichkeiten. Es ist kein Lehrberuf mehr. Die meisten gelernten Röster arbeiten heute in Großröstanlagen.


Christian Appel hat seinen Traum verwirklicht. In seiner Heimat.
Christian Appel hat seinen Traum verwirklicht. In seiner Heimat.

Alle Röster, mit denen Christain Appel bisher zu tun hatte, haben neben der Liebe zum Kaffee einen ähnlichen Start gehabt. Sie hatten einen Mentor, einen Röster, dem sie über die Schulter schauen und ausprobieren durften. Das ist eine sehr vertrauensvolle Angelegenheit, denn schließlich bekommt man so Einblicke in das Allerheiligste einer Rösterei. Dann folgen Röstseminare (zum Beispiel bei der deutschen Röstergilde) und unzählige Stunden am Proben- oder Shop-Röster, bis man das Handwerk erlernt und für sich seine eigene Röstphilosophie gefunden hat. Eine Ausbildungsmöglichkeit ist die Deutsche Röstergilde. Eine neue Generation von Röstern zeigen wir hier in schönen Filmportraits unter unseren eigenen Fotos.


 Tipp: Man kann in jedem Gebiet richtig gut werden. Mit echter Leidenschaft.
Es heisst, etwa 10.000 Stunden Praxis sind dafür notwendig.
Es dürfen auch weniger sein. Einfach anfangen ...
 Tipp: Rösterfilme anschauen (unter unseren Fotos)

Gerade beliebt im Shop: